Sechs Tipps für einen guten Messestand

Sie planen eine Messeteilnahme? Sie waren mit Ihrem letzten Standbau nicht glücklich? Bei der Gestaltung eines Messestandes gibt es einiges zu beachten. Diese Tipps von erfahrenen Messeprofis werden Sie inspirieren:

Flächendeckend oder zielgerichtet – Licht lockt Leute

Passen Sie die Beleuchtung Ihrem Messestandkonzept an. Eine Vielzahl heller HQI-Strahler zum Beispiel leuchten auch größere Messestände gut aus. Akzente setzen Sie durch zielgerichtete Spots auf Ihre Produkte oder durch den Einsatz hinterleuchteter Acrylwände. Egal welche Stimmung Sie erzeugen möchten: nutzen Sie verschiedene Beleuchtungsvarianten gezielt, um Messebesucher auf Ihren Stand aufmerksam zu machen.

Viel hilft viel? Setzen Sie Prioritäten!

Wer seinen Kunden viel anzubieten hat, möchte es ihnen auch mitteilen. Aber Achtung: überfordern Sie die Messebesucher nicht! Schaffen Sie visuelle Inseln, auf denen die Besucherblicke auch im Vorbeigehen ruhen können. Detaillierte Informationen können im persönlichen Gespräch und über den Messezeitraum durch passende Flyer, Prospekte oder Kataloge vermittelt werden.

Nährboden für einen blühenden Stand

Im besten Fall ist Ihr Stand eine eigene kleine Welt auf der Messe. Durch die Wahl eines besonderen Bodenbelages wird dies fühlbar unterstützt. Gegenüber dem weit verbreiteten Teppichbelag kann so die gesamte Atmosphäre auf Ihrem Messestand deutlich verändern werden. Auch die Verwendung eines höheren Bodenaufbaus nimmt der Besucher mindestens unbewusst wahr und betritt damit konsequent Ihre Unternehmenswelt. Tipp: Achten Sie hierbei auf Barrierefreiheit, wenn nötig z. B. durch den Einsatz von kleinen Rampen.

Terrain abstecken

Da die Ausstellungsfläche oftmals knapp bemessen ist, sollte eine Gliederung des Standes in spezifische Bereiche angestrebt werden. So können z. B. neue interessante Produkte auffällig an den Gängen platziert werden. Hier positioniertes Standpersonal zieht die Interessenten aus den Besucherströmen in das Zentrum Ihres Standes, um das Produkt ohne Ablenkung bewerben zu können. Im hinteren Teil des Standes sind Sie ungestört – planen Sie hier Platz für intensive Gespräche oder eine Kabine für Bewirtung und Lagermöglichkeiten.

Bleiben Sie flexibel

Wer einen Messestand kauft, ist für die kommenden Messen gebunden. Durch die Anmietung eines Standes bleiben Sie in vielen Aspekten flexibel. Bereits erprobte Standkonzepte können zur nächsten Veranstaltung nach Ihren Erfahrungen optimiert und verfeinert werden. Ihre Agentur für Messebau kann den Stand an neue Grundflächen anpassen oder aus einem Reihenstand einen Eckstand konzipieren. Allgemeine Trends, Variationen des Mobiliars, aber auch Veränderungen im Unternehmen können von einer Messebeteiligung zur nächsten umgesetzt werden.

Das große Ganze

Sie müssen gesehen werden! Neben der Gestaltung des Standes in Ihrem Unternehmensdesign tragen weitere Mittel zur Wahrnehmung bei Ihren Kunden bei. Einheitliche Kleidung mit passender Farbe und Logoaufdruck wird von einer Vielzahl von Besuchern wahrgenommen. Durchdachte Giveaways machen Ihre Marke bei der richtigen Zielgruppe über einen langen Zeitraum sicht- und erlebbar. Und wer z. B. seinen Besuchern die größte Tragetasche mitgibt, kann sicher sein, dass alle Prospekte und Werbemittel der Konkurrenz darin verschwinden.

Sie planen einen Messestand?

... dann rufen Sie uns an oder schreiben uns. Wir beraten Sie gern!

© Fotos: creatyp

Seitenanfang